TOURENPLÄNE

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten die Wasserstraßen unserer Region zu bereisen. Je nach Urlaubsdauer und Interessen können sie sich ihre Touren mit dem nachfolgenden Kartenmaterial individuell zusammenstellen oder sie nutzen unsere Routenvorschläge.


Wasserwanderkarte Müritz-Elde-Stör-Wasserstraße und Schweriner Seenlandschaft (Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin)
Bootsurlaub in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin (Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin)

Route 1:


von Neustadt-Glewe nach Dömitz

Route01
Wenn Sie die Ruhe und Stille auf dem Wasser lieben, dann ist die Tour von Neustadt-Glewe nach Dömitz genau das Richtige für Sie. Sie starten bei uns in Neustadt-Glewe und brauchen nur wenige Minuten um direkt im Hafen anzulegen. Von dort aus können Sie einen Spaziergang durch die Altstadt machen und unter anderem die Burganlage aus dem 13. Jahrhundert besuchen. Weiterhin haben Sie die Möglichkeit einen Ausflug in den Kräuter- und Bauerngarten mit seinen zahlreichen Fischteichen zu unternehmen. Für Adrenalinjunkies lohnt sich der Besuch beim Fallschirmsportclub, wo Sie einen Fallschirmsprung aus 4000 m Höhe wagen können. Weiter geht es entlang ausgedehnter Wälder zur Schleuse Hechtsforth mit dem ältesten Wasserkraftwerk. Sie durchfahren die unterschiedlichsten Schleusen wie zum Beispiel in Grabow und Dömitz. Die Landschaft ist von großen Feuchtgebieten, Kiefernwäldern, schmalen Wasserläufen und Heidelandschaften geprägt. Grabow lädt Sie zum Verweilen ein und bietet vielfältige Fachwerkhäuser, die berühmten Grabower Süßwaren mit einem Fabrikverkauf, ein Heimatmuseum mit verschiedenen Ausstellungen wie zum Beispiel Exponaten zu Grabower Backwaren und vieles mehr. Weiter auf dem Weg nach Dömitz finden Sie in Neu Kaliß ein Regionalmuseum mit Ausstellungsstücken zur Braunkohle-Bergbaugeschichte und zur Papierfabrik. Zwischendurch erwartet sie immer wieder eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt in malerischer Stille. In Dömitz haben Sie Ihr Ziel erreicht. Die Region um Dömitz gehört zum „UNESCO Biosphärenreservat Flusslandschaft ELBE Mecklenburg-Vorpommern“. Hier können Sie unter anderem das Panorama-Café mit einem beeindruckenden Ausblick, ein Glaskunstatelier oder die alte Brauerei besuchen. Schauen Sie sich ebenfalls die größte „Binnenland-Wanderdüne“ Europas an oder spazieren Sie über die Deiche. Ein Paradies für alle Naturfreunde und Angler. Wir empfehlen Ihnen diese Tour besonders, wenn sie nur eine Woche zum Entdecken der schönen Landschaft mit unseren Schiffen unterwegs sein können.

Route 2:


von Neustadt-Glewe nach Schwerin

Route02
Sie planen Urlaub für 1 Woche auf einem Schiff aus unserer Flotte? Dann ist eine Fahrt nach Schwerin genau das Richtige. Sie starten bei uns in Neustadt-Glewe und sind nach wenigen Minuten direkt im Stadthafen. Von hier aus können Sie zum Beispiel noch kleine Einkäufe erledigen oder die Kleinstadt mit ihrer Burg und den vielen kleinen Fachwerkhäusern besichtigen. Für ganz Mutige lohnt sich ein Besuch beim Fallschirmsportclub, um einen Fallschirmsprung aus 4000 m Höhe zu wagen. Sie fahren dann durch eines der größten und schönsten Naturschutzgebiete. Die Landschaft bietet große Feuchtgebiete, Kiefernwälder, sehr schmale Wasserläufe und viele Fischteiche von imposanter Schönheit. Genießen Sie die Ruhe und Stille auf der Fahrt nach Schwerin. Auf ihrem Weg nach Schwerin kommen Sie an verschiedene Schleusen wie z. B. die Lewitzschleuse, Banzkow und Plate. Alle Schleusen sind etwas anders vom Aufbau und bieten eine interessante Herausforderung. Nach etwa 6 Stunden Fahrt sind sie auf dem Schweriner See. Schwerin ist die zweitgrößte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns und wird häufig auch als „Stadt der sieben Seen“ bezeichnet. Ein besonderes Highlight ist das auf einer Insel im Schweriner See gelegene Schweriner Schloss. Besuchen Sie gerne das Schlossmuseum und spazieren Sie durch den Schlossgarten. Ebenfalls fußläufig erreichbar ist der Schweriner Dom, das Staatstheater oder das staatliche Museum, welches zu einer Besichtigung einlädt. Wenn Sie Lust auf einen Einkaufsbummel haben, können sie das Schlossparkcenter oder die Marienplatzgalerie in der Innenstadt besuchen. Mit Kindern bietet sich ebenfalls ein Ausflug in den Schweriner Zoo an. Innerhalb des Stadtgebietes gibt es eine Vielzahl von Seen. Erkunden Sie zum Beispiel den Burgsee, den Faulen See oder den Ziegelsee. Die Seen um Schwerin sind insbesondere für Naturliebhaber, aber auch für Angler sehr attraktiv. Bitte informieren Sie sich vorab unter welchen Voraussetzungen sie in den entsprechenden Gebieten angeln dürfen.

Route 3:


von Neustadt-Glewe nach Plau am See/ Waren an der Müritz

Route03
Wenn Sie eine Tour für ca. 2 Wochen planen, bietet sich eine Tour von Neustadt-Glewe bis Plau am See oder nach Waren Müritz an. Auch auf dieser Route starten Sie wieder bei uns in Neustadt-Glewe und sind nach wenigen Minuten direkt im Stadthafen. Von hier aus können Sie zum Beispiel noch kleine Einkäufe erledigen oder die Kleinstadt mit ihrer Burg und den vielen kleinen Fachwerkhäusern besichtigen. Für ganz Mutige lohnt sich ein Besuch beim Fallschirmsportclub, um einen Fallschirmsprung aus 4000 m Höhe zu wagen. Sie durchfahren das große Naturschutzgebiet „die Lewitz“. Die Landschaft zeichnet sich durch zahlreiche Wiesen- und Ackerflächen sowie durch die Fischteiche aus. Mit etwas Glück können Sie unter anderem Eisvögel, Kiebitze oder Weißwangengänse beobachten. Genießen Sie die Ruhe und lassen Sie die Landschaft auf sich wirken. Auch auf diesem Bootstrip nutzen Sie diverse Schleusen. Zum Beispiel die Schleus in Lübz. Die Kleinstadt bietet Ihnen die Möglichkeit einige Einkäufe zu erledigen oder einen Ausflug in das Museum im alten Wehrturm oder zur historischen Wassermühle zu machen. Größere Städte, wie Parchim oder Plau am See, laden zu einem längeren Halt ein. Dort können Sie zum Beispiel den ca. 60 Hektar großen Wockersee besuchen, das Slater Moor durchwandern oder die Altstadt besuchen. Machen Sie in Plau am See einen Ausflug zur Hubbrücke, dem Burgmuseum mit Burgturm oder dem Kletterpark. In unmittelbarer Nähe hierzu können Sie auch den Barfuß-Erlebnispfad oder eine Schauimkerei besichtigen. Weiter geht es anschließend nach Waren Müritz. Auch hier empfehlen wir Ihnen einen längeren Halt einzuplanen. Besichtigen Sie restaurierte Fachwerkhäuser, das Alte und Neue Rathaus oder die Kirchen St. Marien oder St. Georgen. Ebenfalls lohnt sich hier ein Stadtbummel durch kleine Geschäfte und Boutiquen mit einem Stopp in einem Café oder Restaurant. Auch ein Besuch im „Müritzeum“ lohnt sich. Bekannt ist Waren Müritz vor allem auch für die immer wiederkehrenden jährlichen Veranstaltungen wie die Festspiele der Müritz-Saga, das große Müritz-Schwimmen oder der Müritzlauf.